Scouter Carsharing

Login oder Registrieren

scouter geht nach München

Die Corona-Krise überlagert zur Zeit nicht nur alle anderen Nachrichten, sondern auch alle wirtschaftlichen Überlegungen in vielen Branchen. Warum wir dennoch scouter Carsharing nach München bringen, erfahren Sie hier.

scouter geht nach München, mit diesem Satz habe ich unbeabsichtigt eine gewisse Verwirrung im Gesicht unseres Marburger Bürovermieters verursacht. Es ließ sich aber schnell aufklären: Nein, natürlich bleibt unser Sitz in Marburg am schönen Lahnufer, direkt bei Tretbootverleih und Eisverkauf.
Aber wir werden unser Carsharing-Angebot tatsächlich nach München ausweiten. Warum tun wir das? Und sollten wir uns angesichts der aktuellen Krise nicht darauf konzentrieren, scouter zu schützen, so gut es geht?

Doch, natürlich achten wir zu allererst darauf, dass wir scouter Carsharing in möglichst sicheren Wassern steuern. Aber das heißt nach unserer Überzeugung nicht Stillstand und Bewahren des Status quo, sondern mit offenen Augen durch die Welt zu gehen und da aktiv zu werden wo es die Situation von scouter stärkt. Und wir sind sicher, dass unser Angebot, wie wir es in den letzten Jahren entwickelt haben, mit den vielen kleinteiligen Prozessen, den vielen detaillierten Lösungen und vor allem dem tatkräftigen Team, das sich für scouter Carsharing ins Zeug legt, mit der Präsenz in München für Sie in allen unseren Städten besser und krisenfester werden wird. Hier hilft tatsächlich Größe (wenn wir dieses Wort für uns auch nach wie vor unpassend finden). Nicht jede Krise ist global – und wenn man einen Fehler in Stadt A macht, ist es halt besser, wenn man genug Ausgleich schaffen kann mit anderen Städten, in denen man das Problem nicht hat.

Und natürlich kommt dazu, dass wir denken, dass unser Carsharing auch für München attraktiv ist und dass in München auch Nachfrage nach gutem stationsbasierten Carsharing besteht.
Deshalb ist der Schritt nach München für uns mehr Vernunftentscheidung als Abenteuer. Und trotz aller momentanen Schwierigkeiten ist es ein schöner Ausblick auf eine Zukunft im Normalmodus, auf die wir uns sehr freuen.

Thomas Großnann

Mit der Nutzung unserer Dienste/Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Datenschutzhinweise